Datenschutzerklärung gemäß DSGVO (Stand 30.04.2018)

Der Betreiber (nachfolgend mit TSO für Thunderstorm Oldenburg e.V., Sandweg 203a, 26135 Oldenburg) der zur Domain thunderstorm-oldenburg.de gehörenden Webseiten nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. TSO behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften, sowie dieser Datenschutzerklärung. 

Die Nutzung der TSO Webseiten ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Es gibt allerdings einige Ausnahmen in denen TSO für bestimmte, hier beschriebene Zwecke personenbezogene Daten erhebt. Dies wird in den folgenden Absätzen beschrieben. 

Anmeldeformulare zu Auswärtsfahrten

Persönliche Daten werden in den Anmeldeformularen für Auswärtsfahrten vom Besteller (dem Nutzer des Formulares) erhoben. Hierbei handelt es sich um den Nachnamen und Vornamen des Bestellers, eine valide Emailadresse, sowie die Angaben über die Anzahl bestellter Tickets, beziehungsweise die Anzahl gebuchter Busplätze. Diese persönlichen Daten in den Anmeldeformularen werden mittels https verschlüsselt übertragen.

Verwendungszweck der erhobenen Anmeldeformulardaten
  • Vorname und Nachname werden von TSO benötigt, damit die bestellten Tickets am Tag der Fahrt entsprechend an den Besteller übergeben werden können. Desweiteren wird anhand des Namens überprüft, ob die Überweisung der entsprechenden Gebühren (für die Tickets und die Busplätze) auf dem TSO Konto eingegangen ist.
  • Die Angabe der Anzahl bestellter Tickets ist notwendig damit TSO die Ticketbestellung beim Auswärtsverein durchführen kann. Es werden keine persönlichen Daten an den Auswärtsverein weitergereicht, es erfolgt lediglich eine Übermittlung der Gesamtanzahl bestellter Tickets für die Auswärtsfahrt.
  • Die Angabe der Anzahl bestellter Busplätze ist notwendig, damit TSO die Buchung der für die Durchführung der Auswärtsfahrt notwendigen Busse durchführen kann. Es werden keine persönlichen Daten an das Busunternehmen weitergereicht.
  • Die eingegebene Emailadresse: wird für zwei unterschiedliche Zwecke benötigt:
    1. Es kann vorkommen, dass eine geplante Auswärtsfahrt nicht stattfinden kann (zum Beispiel wenn es zu wenige Anmeldungen gibt, oder weil die Absage beziehungsweise Verlegung des entsprechenden Spiels eintritt). In diesem Fall schickt TSO allen über das Formular angemeldeten Teilnehmern jeweils eine Absageemail an die eingetragene Emailadresse zu.
    2. Der Besteller bekommt nach Ausfüllen und Abschicken des Formulares (Drücken des Knopfes “Anmeldung abschicken”) automatisiert eine Bestätigungsemail zugeschickt, die eine Übersicht über die bestellten Tickets und Busplätze enthält. Diese Bestätigungsemail wird zusätzlich an unseren TSO Email Account geschickt. Die dort eingehenden Emails werden von TSO genutzt, um die Ticketbestellung und die notwendigen Busse zu organisieren. Desweiteren werden Name und Vorname, sowie die Anzahl bestellter Tickets und Busplätze auf eine Papierliste übertragen. Diese ist notwendig, um am Tage der Auswärtsfahrt im Bus die Anwesenheit der Teilnehmer zu prüfen und die Tickets entsprechend der Bestellung zu übergeben.
Validität der Emailadresse

Beim Abschicken eines Anmeldeformulares (Drücken des Knopfes “Anmeldung abschicken”) wird überprüft, ob ein Verschicken einer Email an die im Formular eingegebene Emailadresse grundsätzlich möglich ist. Allerdings wird nicht geprüft, ob die Emailadresse wirklich zum Besteller gehört. An dieser Stelle ist vom Besteller sicherzustellen, dass die engegebene Emailadresse wirklich ihm gehört. Falls die angegebene Emailadresse einer anderen realen Person gehört, werden die oben beschriebenen Bestätigungsemails dieser anderen realen Person, und nicht dem eigentlichen Besteller zugesandt. Für die Zustellung der Emails aufgrund der Angabe einer nicht dem Besteller gehörenden Emailadresse ist TSO nicht verantwortlich zu machen.

Emailverschlüsselung

Die für die zuvor genannten Zwecke verschickten Emails werden nicht mit PGP Zertifikaten verschlüsselt, allerdings nutzen wir tls Verschlüsselung (einen verschlüsselten Transportkanal zwischen Emailservern) um die Emails zu verschicken.

Löschung der genannten persönlichen Daten

Die Löschung der aus dem Anmeldeformular erhobenen persönlichen Daten (Vorname, Nachname, Emailadresse, Anzahl bestellter Tickets / Busplätze/ IP-Adresse) erfolgt spätestens 7 Tage nach Beendigung der Auswärtsfahrt. Dies betrifft die an den TSO Emailaccount verschickte Bestätigungsemail, sowie die Papierliste, welche am Tag der Auswärtsfahrt benötigt wird. Die an den Besteller zugestellte Email kann selbstverständlich nicht durch TSO gelöscht werden.

Tracking, Statusinformationen und Werbung

Die TSO Webseiten verwenden keine Cookies, es werden keine technischen Informationen (z.B. IP Adressen, Betriebssystemversion, Browserversion) oder Standortinformationen des Nutzers gespeichert, bzw. ausgewertet. Wir führen ebenfalls keinerlei Statistiken über das Nutzungsverhalten (Clickcounter / Seitenzähler). TSO zeigt keinerlei Werbebanner oder sonstige Werbelinks auf seinen Webseiten an. Es werden keinerlei Daten an werbetreibende Unternehmen oder andere Personen / Unternehmen weitergegeben oder verkauft.

Social Media Plugins

Die TSO Webseiten verwenden keinerlei eingebettete Social Media Plugins, da die Einbindung von den entsprechenden Unternehmen zu Tracking- beziehungsweise Marketingzwecken verwendet, welches wir nicht unterstützen. Verlinkungen zu den TSO Social Media Angeboten (z.B. der Link zur Facebookseite von TSO, oder zum Twitteraccount) werden nur in Form von reinen html Links angegeben. Beim Anklicken wird der Nutzer dann auf die entsprechende Seite weitergeleitet.

Ihre Rechte als Nutzer

Bei der Verarbeitung personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO dem Webseitennutzer bestimmte Rechte:

  1. Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO): Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.
  2. Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO): Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und gegebenfalls die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.
  3. Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO): Sie haben das Recht, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft.
  4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO): Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist.
  5. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO): In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten beziehungsweise die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.
  6. Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO): Ihnen steht das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  7. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO): Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt.