Rückblick: Besondere Spiele gegen den FC Bayern Basketball

Heute wollen wir passend zu unserem Heimspielgegner auf drei für uns besondere Spiele gegen den FC Bayern Basketball zurückblicken. Auch wenn der FCBB erst seit 2011 in der Liga ist, haben wir schon das ein oder andere gegen den aktuellen deutschen Meister erleben dürfen und oftmals war die Unterstützung von den Rängen ein entscheidender Faktor!

Mittwoch, 10.04.2013, 20:00 Uhr Hauptrunde, 31. Spieltag: EWE Baskets Oldenburg vs. FC Bayern Basketball 75:72

15 Punkte Rückstand aufgeholt und die erste Führung kurz vor Schluss: Es war wieder eins dieser Spiele, wo nicht nur die Spieler auf dem Parkett ans Limit gingen, sondern wir als sechster Mann wiedermal die kleine Halle zum Explodieren brachten und mitverantwortlich für einer dieser unbeschreiblichen Abende waren. Dennoch wird sicherlich nicht unbedingt das Spiel mit dem Comeback-Sieg gegen die großen Bayern das sein, was uns Fans am Ende dieses Abends für immer in Erinnerung bleiben wird.  

„AM ENDE DES WEGES WARTET EINE NEUE ÄRA“ – Mit diesem Spruchband und einer großen Choreografie in der zwei Fans symbolisch von der kleinen Halle zur neuen großen Arena laufen, läuteten wir vom Fanclub das vorerst letzte Spiel in der kleinen Arena ein. Schon eine Woche später konnten wir mit den Telekom Baskets Bonn unseren ersten (Dauer-) Gast in unserem neuen Wohnzimmer begrüßen. Dieser Moment und das Spiel gegen den FC Bayern werden wir immer mit dem Umzug nach „nebenan“ und dem Beginn der neuen Ära verbinden.

Foto: Ulf Duda

Samstag, 31.05.2014, 17:45 Uhr Halbfinale, 3. Spieltag: FC Bayern Basketball vs. EWE Baskets Oldenburg 103:105 n.V.

36 Sekunden sind noch zu spielen. Der FC Bayern Basketball führt in der zweiten Verlängerung mit 103:102 und nur ein Sieg der Baskets hält die Playoff-Serie am Leben. Es sind die emotionalsten 36 Sekunden die wir je in München erleben durften. Adam Chubb bekommt von Julius Jenkins den Ball am Rand der Zone, dribbelt einmal in Richtung Korb und passt auf den in der Ecke wartenden Nemanja Aleksandrov. Der zögert nicht lange und schmeißt seinen vierten erfolgreichen 3er an diesem Abend über Deon Thompson hinweg direkt ins Münchener Herz. Die kommenden Sekunden kann Bayern nicht nutzen und unser Team kann das vorzeitige Saisonaus abwenden.

Hier könnt ihr euch den 3er nochmal angucken!

Es ist vielleicht die Auswärtsfahrt die uns allen am Meisten in Erinnerung bleibt. Knapp 36 Stunden waren wir mit zwei vollen Fanbussen in der bayrische Landeshauptstadt unterwegs mit den Erwartungen noch einmal das Team für eine großartige Saison und auch wenig sich selber zu feiern. München und insbesondere der englische Garten sah an diesem fantastischen Tag nicht „Rot“ sondern überwiegend „Blau-Gelb“.

Auch wenn die Saison in Spiel 5 ein wenig zu deutlich zu Ende ging, werden wir immer an diesen Tag zurückblicken und uns immer wieder erzählen wie Nemanja Aleksandrov vor 300 Oldenburgern im Audi Dome den 3er aus der Ecke traf!

Donnerstag, 14.02.2019, 18:30 Uhr Hauptrunde, 21. Spieltag: EWE Baskets Oldenburg vs. FC Bayern Basketball 83:82

Das letzte Duell gegen den FCBB liegt acht Monate zurück. Der FC Bayern Basketball kam als ungeschlagener Tabellenführer an die Hunte, aber auch unser Team hatte einen Lauf. Es war das Top-Spiel in der BBL und wie kann das Team uns an Valentinstag besser beschenken als mit einem Heimsieg?

Angeführt von Will Cummings führten wir nahezu über das ganze Spiel zweistellig und zeigten, dass wir zu Hause mit der Unterstützung von uns Fans kaum schlagbar sind. Etwas überraschend kamen die Münchener am Ende ran und gingen acht Sekunden vor Ende durch zwei Freiwürfe mit zwei Punkten in Führung. Aber der Basketball-Gott hatte an diesem Abend etwas Romantischeres vor: Rickey Paulding versuchte direkt mit einem 3er zu antworten und wurde dabei gefoult. Die kommenden drei Versuche von der Linie verwandelte unser Kapitän und wir waren das erste Team, welches den FC Bayern in der Saison 2018/19 in der BBL geschlagen hat!

Die Highlights vom Spiel findet ihr hier!